oben
 
Deutsch Schwedisch
 
Start
Angebot
Kompetenz
Profil
Kontakt
Links
 
 
 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Tysktolk.eu / Regina Gorgs, Peter-Lauten-Straße 120, D 47803 Krefeld (im Folgenden bezeichnet als ”Tysktolk”) führt seine Aufträge auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch, die nach dieser deutschen Version und nach deutschem Recht auszulegen sind.
Die AGB gelten für alle elektronisch oder postalisch übermittelten Aufträge und werden mit jedem Auftrag vom Kunden anerkannt. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website von Tysktolk angezeigten AGB. Der Kunde kann den Text auf seinen Computer herunterladen und/oder ausdrucken. Diesen Bedingungen entgegenstehende Regelungen erkennt Tysktolk nicht an, es sei denn, sie werden von Tysktolk schriftlich bestätigt.
Falls Teile dieser Geschäftsbedingungen aufgehoben wurden oder aus anderem Grunde nicht gültig sind, beeinflusst dies nicht die Gültigkeit der übrigen Teile der Geschäftsbedingungen.

Kunde

Tysktolk liefert Sprachdienste an Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen. Die rechtliche Beziehung besteht nur zwischen Tysktolk und seinem direkten Kunden, unabhängig davon, ob dieser Kunde als Agent eines Dritten auftritt.

Angebot, Auftrag und Vertrag

Sobald der Kunde an Tysktolk den vollständigen Text und alle übrigen, für die Fertigstellung des Auftrages nötigen Informationen geschickt hat, macht Tysktolk ein kostenloses Angebot. Der Angebotspreis gilt für eine Bestellung innerhalb von 30 Tagen ab Angebotsdatum. Wenn die Abrechnung pro Arbeitsstunde geschieht, kann nur ein bindender Preis pro Stunde angegeben werden. Der Kunde muss den Auftrag schriftlich geben. Wenn Tysktolk zuvor ein schriftliches Angebot gemacht hat, kommt der Vertrag mit der Ankunft des Kundenauftrags bei Tysktolk bindend zustande. Wenn kein Angebot vorlag, kommt der Vertrag erst zustande, nachdem Tysktolk den Auftrag bestätigt hat. Die endgültige Lieferzeit geht aus der Auftragsbestätigung durch Tysktolk hervor. 

Preise

Erst wenn bei Tysktolk der gesamte zu bearbeitende Text vorliegt, wird ein Angebot erstellt. Wenn Tysktolk nicht die gesamte Textvorlage sichten konnte, können Preis und Lieferzeit nur geschätzt werden. Tysktolk berechnet seine Preise nach dem Textumfang in Worten oder pro Arbeitsstunde. Der Preis hängt ab von Textart, Themenfeld und Schwierigkeit des Textes, beim Korrekturlesen und Redigieren auch von dessen Qualität. Bei schwer lesbaren Texten, handschriftlichen Dokumenten, Faxen und Kopien kann ein Preisaufschlag nötig sein. Sollten Kosten für außergewöhnliche Maßnahmen nötig werden, wird zuvor die Zustimmung des Kunden eingeholt. Telefon-, Fax-, Versand- und Reisekosten o.ä. werden zum Selbstkostenpreis berechnet.

Arbeitsvorlage

Der Kunde stellt Tysktolk neben dem zu bearbeitenden Text alle Informationen zur Verfügung, die zu einer sachgemäßen Übersetzung und Textbearbeitung nötig sind. Wenn eine bestimmte Terminologie aus anderen Texten beibehalten werden soll, sind Bezugstexte dafür mitzuschicken. Falls keine anderen Angaben dazu gemacht wurden, werden Fachwörter in allgemein verständlichen Worten übersetzt.

Lieferung und Auftragsänderungen

Die Lieferzeit geht aus der Auftragsbestätigung von Tysktolk hervor. Diese ist bindend, wenn Tysktolk das gesamte zu bearbeitende Material gesichtet sowie alle übrigen Informationen bekommen hat, die nötig sind um den Auftrag auszuführen. Änderungen in der Vorlage, die vom Kunden nach der Bestellung gemacht wurden, behandelt Tysktolk als neuen Text. Das Lieferdatum kann sich in Folge von Änderungen und Zusätzen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Die Arbeit an dem neuen Text wird zusätzlich berechnet. Die endgültige Übersetzung wird ohne spezielles Layout als Word-für-Windows-Datei geliefert. Die Datei wird per e-Mail oder als CD-ROM per Post zugestellt.

Bezahlung

Nach Kleinunternehmerregelung ist Tysktolk von Umsatzsteuer befreit. Die Zahlung geschieht gegen Rechnung ohne Abzug innerhalb von 21 Tagen. Nach Ablauf der Frist werden 15% Verzugszinsen und 6 Euro Mahngebühr berechnet.
Bei größeren Aufträgen und Aufträgen, die über eine längere Zeit laufen, kann Tysktolk Vorschussbezahlung oder Teilzahlung mit dem Kunden vereinbaren. Wenn die Teilzahlungen ausbleiben, kann Tysktolk die Bearbeitung des Textes einstellen.
Wenn der Auftrag zurückgezogen wird, hat Tysktolk das Recht, dem Kunden alle entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

Gewährleistung und Haftungsausschluss

Tysktolk beliefert seine Kunden mit Arbeiten guter Qualität. Eventuelle Beschwerden über die Qualität des fertig übersetzten Materials müssen Tysktolk in angemessener Zeit nach der Lieferung vorliegen, jedoch nicht nach Fälligkeit der Rechnung für den aktuellen Auftrag. Danach gilt der Text als akzeptiert.
Tysktolk übernimmt keine Verantwortung für Mehrdeutigkeiten, für Fehler in veröffentlichtem Material, das Tysktolk nicht zum Korrigieren überlassen wurde oder für Fehler, die auf Änderungen beruhen, die vom Auftraggeber eigenmächtig nach dem Korrekturlesen vorgenommen und nicht von Tysktolk gutgeheißen wurden, sowie von Tippfehlern.
Wenn der Kunde innerhalb der genannten Frist einen objektiv vorhandenen, nicht nur unerheblichen Mangel reklamiert, muss dieser Mangel schriftlich so genau wie möglich dargestellt werden. In diesem Fall soll Tysktolk die Gelegenheit erhalten, die Fehler in der Übersetzung, soweit erforderlich, zu korrigieren. Nach einer annehmbaren Reklamation wird Tysktolk so schnell wie möglich kostenlos eine korrigierte Version liefern.
Tysktolk kommt nicht für indirekte Schäden auf, die auf Grund von Mängeln oder Lieferverzögerungen entstehen.
Tysktolk übernimmt ausschließlich für solche Schäden die Verantwortung, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.
Die Haftung ist in jedem Fall der Höhe nach auf das in Rechnung gestellte Honorar des betreffenden Auftrags begrenzt. Eine Rückgriffhaftung bei Schadenersatzansprüchen Dritter ist ausdrücklich ausgeschlossen.
Wenn der reklamierte Mangel durch Fehler im Quelltext bzw. in dem vom Kunden zur Verfügung gestellten Bezugsmaterial oder seinen Anweisungen verursacht wurde, kann er nicht kostenlos behoben werden. Tysktolk übernimmt für solche Fehler keine Verantwortung.
Auch im Falle einer Reklamation ist der Kunde verpflichtet, die Rechnung von Tysktolk fristgemäß zu begleichen. Bei einer eventuell verabredeten Preisreduktion zahlt Tysktolk den entsprechenden Betrag an den Kunden zurück.

Urheberrecht und Eigentumsvorbehalt

Der Kunde verpflichtet sich, Tysktolk von allen Forderungen, die durch eine eventuelle Urheberrechts- und/oder Übersetzungsrechtsverletzung o.ä. entstehen könnten, sowie von allen durch den Inhalt des Originals veranlassten gerichtlichen Verfahren schadlos zu halten.
Die fertiggestellte Arbeit bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Tysktolk. Bis dahin hat der Kunde kein Nutzungsrecht. Tysktolk behält sich das Urheberrecht vor.

Datenschutz und Aufbewahrung

Tysktolk versichert, vom Kunden überlassene Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu nutzen.  Indem er den Auftrag absendet, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die von ihm übermittelten Informationen zum Zwecke der Erbringung der Leistung sowie zur Abrechnung verarbeitet und genutzt werden. Eine Weitergabe seiner Daten an Dritte, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit seinem Auftrag stehen, findet nicht statt.
Wenn bei der Beauftragung nicht ausdrücklich anders verabredet, erhält der Kunde seine Textvorlage nicht zurück, sondern sie wird zusammen mit dem erarbeiteten Text archiviert oder von Tysktolk nach eigenem Gutdünken vernichtet.

Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht

Für das Vertragsverhältnis zwischen Tysktolk und seinen Kunden gilt die ausschließliche Verwendung deutschen Rechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Streitigkeiten, die nicht geschlichtet werden können, ist Krefeld in Deutschland.

Krefeld, Dezember 2007